Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 21. Oktober 2017

BURN2: "Radical Ritual" vom 21. bis 29. Oktober 2017

Quelle: BURN2 / Pressemappe
Am Samstag, den 21. Oktober um 10 AM SLT (19 Uhr MESZ) startet das BURN2 Festival 2017 in Second Life. Die Eventphase läuft bis Sonntag, den 29. Oktober und sehr wahrscheinlich werden die Regionen danach noch ein paar Tage geöffnet bleiben, damit man sich die Installationen nach der Partywoche in Ruhe ansehen kann. Wie jedes Jahr, wird die erste Aktion am Samstag die Prozession der Lamplighters sein, die mit Fackeln und viel Musik über die Playa ziehen. Wer sich das ansehen will, sollte unbedingt das Windlight auf Mitternacht stellen.

Heute, am 20. Oktober, war Pressetag für Blogger. Lustig ist, dass ich mich letztes Jahr zu diesem Pressetag angemeldet hatte, aber keine Einladung bekam. In diesem Jahr habe ich dann nichts gemacht, aber ungefragt eine Einladung per E-Mail erhalten. Also war ich heute schon auf der Playa, habe mir dort ein Fahrrad geschnappt und bin lagfrei über die fast leeren Regionen gefahren. Natürlich habe ich dabei auch ein paar Fotos geschossen.

Der Eingangs- und Info-Bereich zur Playa. Hier gibt es viele Freebies und Informationen.
Das BURN2 Festival ist der virtuelle Ableger des Burning Man Festivals, das jedes Jahr in der Wüste von Nevada stattfindet. Die Second Life Version hat die offizielle Genehmigung der RL-Veranstalter. Und es gibt sogar einige aus der RL-Organisation, die auch am SL-Festival teilnehmen.


Das Motto für den RL- und SL-Event lautet in diesem Jahr "Radical Ritual". Gemeint sind damit alle Arten von Ritualen, ob nun religiös, kulturell oder einfach nur persönlicher Fetisch. Mit radikal wird dann nicht auf eine aggressive politische Haltung angespielt, sondern auf die innere Hingabe für das durchgeführte Ritual. Denn auf dem Burning Man und BURN2 Festival, ist im Grunde der gesamte Event ein Ritual, das wiederum mit weiteren, einzelnen Ritualen angefüllt ist, wie ausgefallene Kleidung tragen, Kunstwerke in die Wüste stellen, oder auch das Anzünden vom hölzernen Mann und dem Tempel. Und in dieser Hinsicht, könnte man das Abhalten dieser Rituale durchaus als radikal bezeichnen.


Der hölzerne Mann (englisch "The Man"), ist das Wahrzeichen des Festivals und er wird jedes Mal am Ende der Veranstaltung angezündet. Einen Tag später wird das Gleiche mit dem Tempel gemacht. In diesem Jahr war The Man im RL eine relativ kleine Skulptur, die aber in einem etwas größeren Pavillon untergebracht war. Ähnlich sieht auch die SL-Version aus. Eigentlich noch kleiner als das reale Vorbild. Bei meinem Foto unten, habe ich mich mit dem Fahrrad mal links davor platziert, um die Größe zu verdeutlichen.

"The Man" - in diesem Jahr mehr ein Männchen.
Der Tempel war in diesem Jahr in Nevada komplett aus Holzbalken aufgebaut. Von der Form her war er symmetrisch und als Farbe gab es nur das Beige vom Holz. Hier ist nun die SL-Version um einiges interessanter geworden. Sie ist nicht symmetrisch und auch nicht einfarbig, sondern wunderschön bunt. Für mich ist der Tempel in diesem Jahr die Attraktion auf den fünf BURN2 Regionen. Deshalb nun ein Foto von außen und eins von innen.

"The Temple" von außen...
...und von innen
Die Termine für die Burning-Zeremonien mit "The Man" und "The Temple":
  • 28. Oktober 2017: The Man Burn
    • 6am / 12pm / 18pm SLT
    • 15 Uhr / 21 Uhr / 3 Uhr MESZ
  • 29. Oktober 2017: The Temple Burn
    • 6am / 12pm / 18pm SLT
    • 14 Uhr / 20 Uhr / 2 Uhr MEZ - (Achtung: Winterzeit bei uns)

Während dem Festival werden viele Live-Künstler, DJs und Performer auftreten. Leider wurde der Kalender für die Event-Woche noch nicht mit Terminen gefüllt. Deshalb werde ich ihn nicht hier unten einbetten. Sollte er morgen noch aktualisiert werden, kommt er nachträglich auch hier rein, denn das sind beim Google Kalender nur zwei Klicks. Zu besichtigen gibt es etwa 80 bebaute Parzellen und mehrere Künstler haben spezielle Kunst- oder Themeninstallationen aufgebaut. Dazu kommen zwei oder drei größere Camps, in den äußeren Sim-Bereichen, in denen unterschiedliche Aktionen stattfinden.


Zum Schluss noch ein Foto von der Main Stage, in der die meisten Live-Konzerte stattfinden werden. Sie ist in diesem Jahr sehenswert, da sie viel Licht abstrahlt. Ich habe für das Foto das Windlight auf Mitternacht gestellt. Insgesamt habe ich bei allen meinen Fotos ständig mit dem Windlight gespielt, denn die Vorgabe auf den Regionen ist einfach nur der SL-Standard. Bei vielen Installationen wird auch der Hinweis gegeben, das Windlight auf Mitternacht zu stellen.

Die Main Stage
Die Teleports zu The Man und The Temple habe ich bei meinem Rundgang vergessen zu speichern. Deshalb gibt es jetzt nur den offiziellen Teleport zum Landepunkt. Morgen werde ich dann hier noch einige Teleports zu den Attraktionen nachtragen.

>> Teleport zum BURN2 Startbereich

Links

Freitag, 20. Oktober 2017

[Sansar] - "Trick or Treat" von Solas and SIN

Halloween steuert nun ja langsam auf seinen Höhepunkt zu. Danach werden die meisten Regionen und Experiences zu diesem Thema wieder bis zum nächsten Jahr verschwinden.

Anfang September hatte Linden Lab im Sansar Blog zwei Wettbewerbe gestartet. Einer davon hatte die Vorgabe, die gruseligste Halloween Experience in Sansar zu erstellen. Ich hatte diesen Blogpost auch bei mir zusammengefasst.


Bisher hat Linden Lab die Gewinner des Wettbewerbs noch nicht bekanntgegeben. Aber da die Abgabefrist der 15. Oktober war, gibt es nun in Sansar eine Menge neuer Halloween Experiences. Eine von Abramelin Wolfe, hatte ich schon letzte Woche hier vorgestellt. Wobei "Paranormal Investigation" eher eine Halloween Experience für Intellektuelle ist.


Die Experience "Trick or Treat" von Solas and SIN, ist dagegen eine klassische Halloween Szene. Man landet am Ende einer kleinen Straße in der Nacht. Im Hintergrund tobt ein Gewitter. Aus der Ferne hört man Musik, die aus dem Film "Die Addams Family" stammen könnte. Rechts und links der Straße befinden sich vier Häuser. Bei einem ist die Tür geöffnet, die anderen öffnen sich erst, wenn man nah an sie heran läuft. Natürlich gibt es dahinter immer etwas zu sehen.


Das Karussell auf der linken Seite verwendet Physik. Läuft man mit dem Avatar auf die rotierende Fläche, wird er auf der sich drehenden Scheibe mitgenommen. Leider nur im Stehen, da es noch keine Sitzposen in Sansar gibt.


Am anderen Ende der Straße, befindet sich dann das für Halloween typische Haunted House. Leider ohne begehbare Räume. Man kann sich nur die kleinen Bereiche rechts und links vor dem Haus ansehen. Und auch hier öffnen sich verschiedene Türen am Haus, wenn man sich ihnen nähert.


Auf dem Dach vom Haunted House, befindet sich ein kleiner Club, mit Skelett DJ und einigen anderen knochigen Gästen. Da auf dieser Experience bei mir der Direktteleport nicht funktioniert, habe ich jedoch keine Ahnung, wie man mit dem eigenen Avatar auf das Dach kommt.


Insgesamt eine kleine, aber lustige Experience. Die verwendeten Mesh-Objekte sind hochwertig und die gesamte Gestaltung erzeugt das typisch amerikanische Halloween Ambiente.

>> Link zur Experience "Trick or Treat"

Links:

[LL Blog] - Die Rückkehr der Haunted Tour, Leckereien für alle und 50% Rabatt auf die vierteljährliche Premium-Mitgliedschaft!

Quelle: SL Brand Center
Linden Lab am 19.10.2017 um 11:03 AM PDT
(20:03 Uhr MESZ)
- Blogübersetzung -

Es gibt nichts Saures für dieses Süße! Halloween in Second Life ist eine Jahreszeit wie keine andere. Und dieses Jahr ist es das 14. Jahr, in dem die Bewohner die Festlichkeiten und Feiern zu neuen Höhen bringen. Wir wollen uns an diesem Spaß mit ein paar Leckereien beteiligen!

Halber Preis für eine vierteljährliche Mitgliedschaft

Ab heute, und für eine begrenzte Zeit, erhaltet ihr 50% Rabatt auf eure erste Zahlung für ein neues vierteljährliches Abonnement zu einer Premium-Mitgliedschaft. (*)

Zusätzlich zu den dauerhaften Vergünstigungen, wie Premium Sandboxen, eurem eigenen privatem Heim, einem 1000 L$ Anmeldebonus und einer wöchentlichen L$ Gutschrift, die ihr für all das ausgeben könnt, wozu ihr Lust habt, werden Premium-Abonnements im Laufe der Zeit immer besser! Jetzt habt ihr mit der Premium Zugangsfunktion auch noch bevorzugten Zugang zu überfüllten Regionen und Veranstaltungen erhalten, es gibt mehr Gruppenplätze, um mit euren Kontakten in Verbindung zu bleiben, und ihr habt eine erhöhte Kapazität für verpasste IMs von Inworld-Freunden. Wir fügen fortlaufend weitere Leistungen für Premiums hinzu und einige werden in naher Zukunft erscheinen.

Zusammen mit den oben genannten Punkten, erhält man bei Premium-Mitgliedschaften exklusive Geschenke und erweiterten Live-Chat Kundensupport.

Dieses Angebot endet am 2. November 2017 - erfahrt noch heute mehr über das Upgrade auf einen Premium!

Exklusive und limitierte Halloween-Geschenke sind jetzt verfügbar!

Bei Halloween geht es nicht nur darum, sich zu verkleiden und in gruseliger Stimmung zu schwelgen - es gibt auch diesen Beutel voller leckerer Süßigkeiten, die ihr sammeln werdet - deshalb gibt es hier einige Stationen, die ihr ablaufen solltet, um eure Leckereien zu bekommen.

Exklusiv für Premium-Mitglieder haben wir Mary O'net, ein tragbarer Glytch Avatar in einer Sonderedition. Mary ist die perfekte Kombination aus elegant und gruselig - es ist ein Vergnügen, sie anzuziehen und in Geisterhallen und auf Bühnen im gesamten Grid zu tanzen!

Werdet Premium und holt euch eure eigene Mary O'net an den inworld Premium Geschenkkiosken.


Es gibt auch einen Beutel voll mit kostenlosen Leckereien für alle! Schaut einfach im Portal Park vorbei und seht euch an, was in der Geschenktüte für euch bereit steht! Es ist für jeden etwas dabei - also kommt unbedingt mal vorbei!


Die Rückkehr der Haunted Halloween Tour

Wer sagt, dass Fortsetzungen den Originalen niemals gerecht werden? Die gruselige Haunted Tour ist wieder da - und dieser dritte Teil ist noch furchterregender als je zuvor! Es wurden für euer Vergnügen einige neue Ergänzungen an diesem Haus der Schrecken vorgenommen. Hüpft in einen Sarg und genießt die wilde Fahrt durch das Haus. Übrigens - wenn ihr Angst vor Clowns habt, solltet ihr sicherstellen, dass ihr einen Freund mitbringt!

Stellt euch euren Ängsten, schnappt euch eure Lieblingsgruppe von Geisterjäger-Freunden - folgt dem Halloween-Pfad im Portal Park und tretet durch das Portal. Es erwartet euch eine Sargfahrt durch den Abgrund - aber stellt sicher, dass ihr eure Horrorfilm-Truppe mitbringt, um euer überleben zu sichern!


Fröhliches Halloween!

(*) BEDINGUNGEN UND KONDITIONEN
Dieses Angebot beginnt am 19. Oktober 2017 um 8 AM Pacific Time (PT) und endet am 2. November 2017 um 8 AM PT. Um für das Angebot berechtigt zu sein, müsst ihr 1) einen bestehenden Second Life ("SL") Basic-Account haben, oder einen neuen Account erstellen, und 2) eine vierteljährliche (jeden dritten Monat) Zahlungsweise für euren SL Account auswählen. Der fünfzig-prozentige Rabatt (50%) wird nur auf die erste Abrechnung gewährt und alle folgenden Quartale werden nach dem regulären Premium-Preis abgerechnet (aktuell 22,50 US$ alle drei Monate). Neue Konten, oder Konten, die zuvor noch keine Premium-Mitgliedschaft hatten, erhalten nach dem ersten Login über den Second Life Viewer nach dem Upgrade auf die Premium-Mitgliedschaft 1) nach der ersten kompletten Woche ein 300 L$ Stipendium, das wöchentlich an jedem Dienstag für die Dauer eurer Premium-Mitgliedschaft auf euer Konto gutgeschrieben wird; und 2) den Linden Dollar (L$) Anmeldebonus, wenn euer Konto fünfundvierzig (45) aufeinander folgende Tage aktiviert gewesen ist.


Quelle: The Return of the Haunted Tour, Treats for All, and 50% off Quarterly Premium Membership!
............................................................................................................................................................

Anm.:
Ich hatte letztes Jahr zu Halloween beim der gleichen Aktion von Linden Lab mal ausgerechnet, wie günstig dieses dreimonatige Abo für ein Premium ist. Es hat auch heute noch Gültigkeit. Deshalb kopiere ich das nochmal hier rein.

Weil LL seit etwa einem Jahr die Mehrwertsteuer für Premium-Mitgliedschaften selbst übernimmt, sind jetzt auch bei uns nur noch die erwähnten 22,50 US$ für ein normales Vierteljahresabo fällig. Und durch die 50% Ermäßigung sind das dann nur noch 11,25 US$.

Aktuelle Ermäßigung für Vierteljahresmitgliedschaft

Zieht man alle geldwerten Vorteile ab, bekommt man bei diesem Preis für 3 Monate Premium sogar am Ende noch einiges raus. Das gilt allerdings auch für den regulären Preis ohne Ermäßigung.

 - 12 Wochen Stipendien zu je 300 L$3.600 L$ = 14,45 US$
 - Einmalzahlung 1.000 L$1.000 L$ =   4,00 US$
 - 3 Monate 512 m² kostenloses Mainland (5 US$ pro Monat)= 15,00 US$
 - Summe:33,45 US$

Die Linden Dollar habe ich umgerechnet mit dem aktuellen LindeX-Umtauschkurs von ca. 249 L$ für 1 US$. Wie man sieht, sind alleine schon die wöchentlichen 300 L$ Taschengeld nach drei Monaten mehr wert als das gesamte Abonnement.

Donnerstag, 19. Oktober 2017

JM Visions Theatre: "Kristina aus Duvemåla" - Teil 2

Im September 2017 wurde im JM Visions Theatre die Premiere des Musicals "Kristina aus Duvemåla" aufgeführt. Besser gesagt, der erste Teil des Musicals, denn das Stück wurde aufgrund der Länge in zwei Abschnitte aufgeteilt.

Gestern war ich bei der Generalprobe zum zweiten Teil und dazu gibt es nun ein paar Fotos und die Termine für die weiteren Aufführungen. Die offizielle Premiere für den zweiten Akt ist am Samstag, den 21. Oktober um 21 Uhr MESZ.

Ich werde heute nicht noch einmal den gesamten Hintergrund zur Produktion dieses Second Life Musicals hier aufführen. Das habe ich bereits bei meinem Blogpost zum ersten Teil gemacht. Wer den ersten Teil verpasst hat, findet eine kurze Zusammenfassung der Handlung auf Wikipedia.

Da ich auch diesmal wieder eine Notecard vom JM Visions Team zur Fortsetzung von Kristina erhalten habe, gibt es zunächst einmal diesen Text.


Aus der Notecard von JM Visions:

JM Visions - Kristina - AKT 2

Es ist soweit, fast vier Wochen sind vergangen, seit Akt 1 unseres Musicals "Kristina fran Duvemala" Premiere feierte. Jetzt sind wir bereit für Akt 2!

Am 21.10.2017
21:00 Uhr
präsentieren wir Euch
mit umwerfenden Bühnenbildern, neuen, emotionalen Animationen und der
fantastischen Musik von Benny Andersson und Björn Ulvaeus

Akt 2.

Lasst Euch noch einmal entführen, in das Leben der schwedischen Auswanderer und seht, wie es mit Kristina und ihrer Familie in Amerika weitergeht.

Die restlichen Termine für Kristina fran Duvemala
Was bisher geschah:

Im ersten Akt von Kristina fran Duvemala wurden Euch die Hauptfiguren des Musicals vorgestellt. Hunger und Armut, Missernten und letztendlich der Tod von Anna, Kristinas ältester Tochter, machten die Entscheidung, nach Amerika auszuwandern, leichter.

Mit dem Schiff begann die unsichere und gefährliche Reise, die Wochen dauerte und auf der, durch schwere Krankheit, Daniels Frau verstarb und auch Kristina nur durch die aufopfernde Pflege von Ulrika, der ehemaligen Dorfhure, überlebte.

Nach diesen harten Wochen kommen sie endlich in der neuen, so schillernden Welt an, in der sie zunächst nur wenig Beachtung finden.

Der zweite Akt lässt uns die Erfahrungen, Hoffnungen, Enttäuschungen, Heimweh und Emotionen auf mitreißende Weise miterleben.. Ihr dürft gespannt sein.

Wir freuen uns auf Euch

Euer
JM Visions Team


Ich werde, wie bei der ersten Ankündigung, nur fünf Fotos hier zeigen, um nicht zu viel von den Bühnenbildern und Szenen zu verraten. Der zweite Akt beginnt mit dem Bühnenbild, das in Akt 1 am Ende zu sehen war. Das Windlight ist am Anfang bei mir sehr dunkel gewesen, so dass ich etwas aufgehellt habe. Aber wie beim ersten Teil, wechselt das Windlight dann mehrfach während der Aufführung. Einmal gibt es sogar ein ganz spezielles Windlight, das die Kulisse in eine Art Scherenschnitt Bild verwandelt. Ich habe zwar ein Foto davon, aber ich zeigs nicht. :)


Von der Handlung ist der zweite Teil noch etwas dramatischer als der erste. Das Szenenspiel wurde wieder sehr gut auf diese Handlung zugeschnitten und die Musik verbindet beides so miteinander, dass die Zuschauer eine packende und anrührende Geschichte zu sehen bekommen.


Der zweite Teil ist mit etwa 75 Minuten etwas kürzer als der erste. Von der Anzahl der Szenen ist es ungefähr gleich. Die Szenenwechsel werden sehr schnell durchgeführt, da diese nicht ausschließlich neu gerezzt werden, sondern ab und zu dreht sich auch einfach das Haus mit den Zuschauern in Richtung einer anderen Szene, die bereits aufgebaut war. Wird dagegen der Vorhang geschlossen (bzw. die Holzwand hochgefahren), erzählt Maik im Hintergrund etwas zur Handlung, die zwischen zwei Szenen geschehen ist.


Bei der Generalprobe gab es mit Lag keine Probleme. Wenn es bei der Premiere voller ist, kann das anders sein. Deshalb steht am Landepunkt eine Lag-Anzeige. Wird der eigene Avatar-Name in Rot angezeigt, sollte man versuchen, skriptlastige Dinge wie HUDs, Farbwechselhaare oder ähnliches abzulegen.


Noch einmal zurück zum Windlight. Der Wechsel der Einstellung während der Aufführung, wird über das sogenannte "Parcel Windlight" vorgenommen, das leider nur vom Firestorm Viewer angezeigt wird. Mit dem offiziellen Viewer oder dem Black Dragon, kann man das nicht sehen. Da ich diese Info schon vorher in der Notecard gelesen hatte, habe ich entgegen meiner Gewohnheiten mit dem Firestorm in SL eingeloggt. Wer das nicht möchte, sollte sich irgendein geeignetes Windlight selbst einstellen.

Alle Akteure der Aufführung nehmen nach der Show den Applaus entgegen.
Zum Schluss die restlichen Termine für das Musical. Wer Akt 1 noch nicht gesehen hat, kann das am 30. Oktober nachholen. Akt 2 wird mit der Premiere am Samstag insgesamt vier Mal aufgeführt. Am 4. und 11. November gibt es dann zwei Monumentalaufführungen mit beiden Akts hintereinander.

Falls sich jemand über meine SLT Uhrzeiten am 1. und 4. November wundert - in dieser Zeit beträgt der Unterschied zwischen der MEZ und SLT nur acht statt neun Stunden. Denn wir stellen bei uns am 29. Oktober auf Winterzeit um, aber Kalifornien (und damit SL) erst am 5. November.

Termine für die Aufführungen

1. Akt:
  • Montag, 30.10.2017, 21:00 Uhr MEZ (1 PM SLT)

2. Akt:
  • Samstag, 21.10.2017, 21:00 Uhr MESZ (12 PM SLT) - Premiere
  • Mittwoch, 25.10.2017, 21:00 Uhr MESZ (12 PM SLT)
  • Samstag, 28.10.2017, 21:00 Uhr MESZ (12 PM SLT)
  • Mittwoch, 01.11.2017, 21:00 Uhr MEZ (1 PM SLT)

1. und 2. Akt:
  • Samstag, 04.11.2017, 20:30 Uhr MEZ (12:30 AM SLT)
  • Samstag, 11.11.2017, 20:30 Uhr MEZ (11:30 AM SLT)

Hier eine Grafik mit der Songliste.

>> Teleport zum JM Visions Theatre

JM Visions im Internet:

Weitere Blogpsts zum Musical:

Erster Virtueller Literaturcon 2017 vom 20. bis 22. Oktober

Quelle: Kueperpunk
Die Brennenden Buchstaben, rund um das Duo Zauselina Rieko und Kueperpunk Korhonen, haben wieder einen neuen Second Life Event aus der Taufe gehoben. Er nennt sich "Erster Virtueller Literaturcon" (EVL) und wird vom 20. bis 22. Oktober durchgeführt. Vom Aufbau her ist der Event ähnlich, wie das in den letzten fünf Jahren ebenfalls um den Oktober herum durchgeführte Festival der Liebe (FDL). Auf dem Programm stehen Live Lesungen, Live Talk, Live Performance und Ausstellungen.

Kueperpunk (Thorsten Küper) hat für diesen Event schon seit zwei Monaten die Werbetrommel in seinem Blog gerührt und lesende Autoren, Bühnenbilder, Musiker und den speziellen Programmpunkt "Confinement" vorgestellt.

Ich habe mich nur an dem aktuellsten Programmplan orientiert und wieder meine kleine Tabelle hier unten erstellt. Dort sind ein paar Info-Links zu den Teilnehmern und alle SLurls aufgeführt. Leider fehlt noch die Youtube-Streamdresse für das Live Machinima. Deshalb einfach morgen noch einmal bei Kueperpunk im Blog nachsehen, ob der Link nachgereicht wurde. Update: Thorsten hat den Link hier unten in den Kommentaren nachgereicht. Ich habe ihn in die Tabelle aufgenommen.

Zu diesem speziellen Programmpunkt schreibt Kueper folgendes:
Mit "Confinement" wagen Seraph Nirvana von "Die Villa", Barlok Barbosa, Michael Iwoleit und ich ein neues Experiment. Ihr werdet unser Science Fiction Theaterstück live erleben können. Aber nicht in Second Life! Letzteres werden wir zwar als Bühne nutzen, aber wir übertragen diesmal als Livestream nach Youtube.

Barlok hat wie immer die Kulissen arrangiert, Seraph übernimmt die heikle Kamerasteuerung - eine Aufgabe etwa so kompliziert wie die manuelle Mondlandung 1969 - und Michael Iwoleit spielt live den Soundtrack ein. 

Virtual Reality meets Fernsehspiel. Wir performen ein Machinima live. Ihr seht also einen Science Fiction Film, während er gedreht wird. Stimmt, dabei kann so einiges schief laufen. Trotzdem: Wir wagen es und freuen uns drauf. Am Freitag, den 20. Oktober, ab 20 Uhr, direkt nach der Lesung von Ralf Sandfuchs.

Hier ein Foto von einer der vielen Kulissen, die für den EVL 2017 gestaltet wurden:

Bühnenbild für Jan-Tobias Kitzels "Blutige Bande"
Die Liste die mitwirkenden Autoren, Künstler, Musiker und Kreativen beim EVL:
Ralf Sandfuchs - Uwe Hermann - Psiquence - Jan-Niklas Bersenkowistch - Judith Vogt - Moewe Winkler - Rael Wissdorf - Jan-Tobias Kitzel - Michael Iwoleit - Frederic Brake - Marc Späni - Ann-Kathrin Karschnick - Michael Marrak - Frank Lauenroth - Daniel Isberner - Thorsten Küper

Die Bühnenbilder für die einzelnen Programmpunkte wurden gebaut von:
Barlok Barbosa - BukTom Bloch - Miara Lubitsch - Moewe Winkler - Joey Twoshoes - Kueperpunk

Programmplan für den EVL. Alle Uhrzeiten in mitteleuropäischer Sommerzeit (MESZ)

WannWerWasWo
Freitag, 20. Oktober 19:00 UhrRalf SandfuchsLesung: "Geisterland: Geschichten aus dem Täuscherland"Kreativdorf
Freitag, 20. Oktober 20:00 UhrBarlok Barbosa, Michael Iwoleit, Thorsten Küper, Seraph NirvanaTheaterstück: "Confinement"Live-Übertragung auf YouTube
Freitag, 20. Oktober 21:30 UhrUwe Hermann, Thorsten KüperLesung: "Versuchsreihe 13: Die Epidemie" (und mehr)Kreativdorf
Freitag, 20. Oktober 22:30 UhrPsiquenceMusik: "Elektronik live"Kreativdorf
Samstag, 21. Oktober 18:00 UhrDaniel IsbernerLesung: "Geisterland: Geschichten aus dem Täuscherland"Kreativdorf
Samstag, 21. Oktober 19:00 UhrJan-Niklas BersenkowitschLesungVisions of Mountains
Samstag, 21. Oktober 19:30 UhrJudith VogtLesungVisions of Mountains
Samstag, 21. Oktober 20:00 UhrJudith Vogt,
Jan-Niklas Bersenkowitsch
Vortrag: "Wie mache ich ein Buch"Kreativdorf
Samstag, 21. Oktober 21:30 UhrMoewe WinklerEröffnung der neuen AusstellungKreativdorf
Samstag, 21. Oktober 22:00 UhrRael WissdorfLesung: "Fleurissen"Kreativdorf
Samstag, 21. Oktober 22:30 UhrJan-Tobias KitzelLesung: "Blutige Bande"Kreativdorf
Samstag, 21. Oktober 23:00 UhrMichael IwoleitMusik: "Elektronik live"Kreativdorf
Sonntag, 22. Oktober 18:00 UhrFrederic Brake, Thorsten KüperLesungKreativdorf
Sonntag, 22. Oktober 19:00 UhrMarc SpäniLesung: "Westlake Haven" und Talk mit Torsten KüperKreativdorf
Sonntag, 22. Oktober 20:00 UhrAnn-Kathrin Karschnick, Thorsten KüperLesung: "Der Fluchsammler"LINC Island
Sonntag, 22. Oktober 21:00 UhrMichael MarrakLesung: "Der Kanon der mechanischen Seelen"Kreativdorf
Sonntag, 22. Oktober 22:00 UhrFrank LauenrothLesung: "Chicago Run" und "Diese verdammten Alienzombieroboterviecher"Kreativdorf

Links:

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Simtipp: Angel Manor Retreat (Herbst 2017)

Ich war heute Abend in Second Life bei einer Veranstaltung. Und weil ich auch sonst heute ziemlich getrödelt habe, ist mir mal wieder die Zeit ausgegangen. Ich glaube, ich habe den Zeitriss in meiner Wand, der gerade bei den aktuellen Dr. Who Folgen auf One öfter auftaucht.


Jedenfalls reicht es heute nur noch für ein paar weitere Herbstfotos. Diesmal von einem Klassiker - dem Angel Manor Estate, beziehungsweise nur von der Region Angel Manor Retreat. Dass es dort eine bunte Herbstlandschaft gibt, hatte ich gestern auf diesem Foto von Sparkie Cyberstar gesehen.


Sparkie wohnt auch selbst auf dieser Region, denn rund um das Rose Theatre, kann man auf den inzwischen zwölf Regionen von Angel Manor auch ein Anwesen mieten. Weiter unten habe ich das Haus von Sparkie (leicht versteckt hinter einem Baum) auch in einem Foto festgehalten.


Dass das Angel Manor Estate drei neue Regionen im Norden hinzubekommen hat, habe ich heute zum ersten Mal mitbekommen. Auf diesen Regionen befindet sich ein langer Sandstrand und noch mehr Wasser. Angesehen habe ich sie mir noch nicht (wegen dem Zeitriss), aber ich werde das sicher in den nächsten Wochen machen und hier im Blog auch mal vorstellen. Denn die Angel Manor Regionen waren für mich schon immer ein Evergreen in Second Life.


Zurück zum Retreat. Früher waren vor allem die Gebäude auf den Angel Manor Regionen die Attraktion. Die Pflanzen waren dagegen lange Zeit relativ einfache Objekte, zum Teil sogar noch aus Prims gebaut. Auf Angel Manor Retreat (und auch auf Angel Manor Garden), hat sich das inzwischen geändert. Auf der Retreat Region werden fast nur noch animierte Mesh-Bäume von Hayabusa Designs verwendet. Vor einem Jahr habe ich bei diesen Pflanzen noch einen FPS-Sturz bekommen. Jetzt sind sie so optimiert (und SL etwas stabiler), dass diese Animationen auf meinen Viewer gar keine Wirkung mehr zeigen.


Auf dem Angel Manor Retreat befinden sich, außer dem Haus von Sparkie, noch zwei weitere Gebäude und ein Pavillon. Dazu gibt es neben einem der größeren Gebäude den wohl größten Swimmingpool, den ich in SL bisher gesehen habe. Ich dachte erst, es wäre ein See, bis ich die Kacheln an den Wänden und die Ausstiegsleitern gesehen habe.^^ Ein Foto habe ich davon nicht gemacht, denn das würde den Farbenrausch meiner Herbstfotos unterbrechen.


Neben dem Haus von Sparkie, das hier oben im Foto zu sehen ist, befindet sich ein weiteres Haus und dahinter ist eine nett dekorierte, herbstliche Sitzecke. Mit einem Foto dazu, beende ich meinen Schnelltipp, denn ansonsten gibt es nicht so viel zu beschreiben. Diese Region ist halt ein herbstlicher Park mit drei Häusern darauf. Aber die Farben sind schon flashig.


Bei den Links hier unten, habe ich auch die neue Homepage des Angel Manor Estate aufgelistet. Zusammen mit den drei neuen Regionen, ist das für mich ein kleines Lebenszeichen, nachdem ich längere Zeit keine News mehr zu diesen Regionen gelesen habe. Außer natürlich die regelmäßigen Live Konzerte im Rose Theatre. Ich werde an einem kalten Winterabend bestimmt mal wieder einen großen Rundgang über dieses pompöse Anwesen machen.

>> Teleport zu Angel Manor Retreat

Links:

[LL Blog] - Schließt euch der Projekt Animesh Beta an - Neue Unterstützung für animierte Mesh-Objekte

Quelle: SL Brand Center
Linden Lab am 18.10.2017 um 10:58 AM PDT
(19:58 Uhr MESZ)
- Blogübersetzung -

Animesh ist eine neue Second Life Funktion, die es unabhängigen Objekten erlaubt, geriggte Mesh-Elemente und Animationen zu verwenden, so wie ihr es heute an Mesh-Avataren sehen könnt. Dies bedeutet, dass ihr jetzt wilde Tiere, Haustiere, Fahrzeuge, Landschaftsmerkmale und andere Objekte verwenden könnt, die Animationen abspielen können!

Seit heute ist Animesh als Beta-Projekt verfügbar, und um es in seinen endgültigen Zustand zu bringen, brauchen wir eure Hilfe! Bitte probiert es aus und gebt uns eure Rückmeldungen im Animesh Forum oder in der JIRA (englische Anleitung). Wir würden uns freuen, von euch zu hören, was alles funktioniert und was möglicherweise weitere Verbesserungen erfordert.

Wenn ihr mit Animesh experimentieren wollt und beim Testen von Animesh helfen möchtet, gibt es ein paar Dinge, die euch beim Einstieg helfen. Zunächst benötigt ihr den Project Viewer. Wir haben auch eine Wiki-Seite erstellt, in der beschrieben wird, wie ihr mit Animesh loslegen könnt.

Sobald ihr den Project Viewer heruntergeladen habt, müsst ihr euch in das Aditi Beta Test Grid einloggen und dort alle Inhalte zum Testen hochladen. Sobald die Animesh-Beta abgeschlossen ist und wir das Projekt beendet haben, werden Uploads in das Second Life Main Grid aktiviert und der Spaß kann beginnen!

Wir freuen uns darauf, zu sehen, was ihr mit Animesh anstellen werdet und wir freuen uns darauf, eure Anregungen zu dieser aufregenden neuen, bald erscheinenden Funktion zu hören.

Diese gruseligen Kreaturen sind KEINE Avatare, sondern Animesh!
Quelle: Join the Project Animesh Beta - New Support for Animating Mesh Objects
..................................................................................

Anm.:
Wer bisher meine Zusammenfassungen vom Content Ersteller Treffen gelesen hat, wird sich in etwa vorstellen können, was Animesh ist und wie es funktioniert. Ich werde erst am Wochenende dazu kommen, mir das im Beta Grid mal anzusehen. Sofern ich überhaupt in das Beta Grid komme, denn da gab es in den letzten Monaten immer wieder Probleme.

Es gibt im Beta Grid fünf Test Regionen (und nicht vier, wie angekündigt). Die SLurls dorthin, sind auf der erwähnten Wiki-Seite zu finden. Test-Objekte gibt es aktuell noch nicht, aber die wurden beim Content Ersteller Treffen angekündigt. Es sollte also in einigen Tagen etwas auf der Wiki-Seite hochgeladen werden. Update: Ein paar Test-Objekte und -Animationen, wurden heute hier in der JIRA zur Verfügung gestellt.

Ich bin auch mal gespannt, wie lange die Beta dauern wird. Ich bezweifle fast, dass es dieses Jahr noch abgeschlossen wird.

Hier noch einmal alle Links aus dem Beitrag. Für das Forum und die JIRA, muss man auf secondlife.com mit seinem SL-Account angemeldet sein.

Dienstag, 17. Oktober 2017

SL-Server Updates für die Woche vom 16.10.2017

Das Main Grid
Heute hat Caleb Linden mal wieder viel zu spät die Informationen für die Updates der Woche im SL-Forum gepostet. Eigentlich erst vor zwei Stunden, nachdem die Rolling Restarts vom Dienstag schon beendet waren. Entsprechend gab es von Server-Forum-Meckertante Ayesha ihren obligatorischen Mecker-Thread.

Als Strafe für den kleinen Aufstand, hat Linden Lab in dieser Woche nur interne Fehlerbereinigungen im Update-Programm. Interne Fehlerbereinigungen am Dienstag für die Hauptkanal-Regionen. Und interne Fehlerbereinigungen am Mittwoch für alle RC‑Regionen in den Kanälen von BlueSteel, LeTigre und Magnum. Das wars auch schon. Mehr gibt es dazu nicht zu schreiben.

Zusammengefasst:
  • Hauptkanal:
    • Interne Fehlerbereinigungen.
  • RC BlueSteel, RC LeTigre, RC Magnum:
    • Interne Fehlerbereinigungen.

Die Termine für die Rolling Restarts der Woche:

KanalDatumUhrzeitRelease Notes
Second Life Server17.10.201712:00 bis 18:00 Uhr MESZ17.10.06.509394
RC BlueSteel18.10.201716:00 bis 19:30 Uhr MESZ17.10.13.509701
RC LeTigre18.10.201716:00 bis 19:30 Uhr MESZ17.10.13.509701
RC Magnum18.10.201716:00 bis 19:30 Uhr MESZ17.10.13.509701


Quelle: Deploy Plans for the week of 2017-10-16

Black Dragon 64 Bit - Beta 3 ist erschienen

Quelle: Black Dragon Viewer
Am 16. Oktober hat NiranV Dean schon wieder ein Update für den Black Dragon 64-Bit veröffentlicht, diesmal als "Beta 3". Dies soll vorläufig die letzte Ausgabe unter dem Motto "Bedienbarkeits-Update" sein, bei dem Niran verschiedene Bereiche der Benutzeroberfläche verbessert, damit sie einfacher zu bedienen sind.

Als größte Änderung bezeichnet Niran die Fertigstellung der noch nicht überarbeiteten Hilfetexte in den Einstellungen. Das sind die Texte, die angezeigt werden, wenn man mit der Maus über eine Option im Einstellungsfenster fährt. Im Beta 3 sind alle Texte in den Registerkarten "Steuerung", "Allgemein", "Privatsphäre", "Sound & Medien", "Keybindings", "Viewer", "Chat", "Browser" und "RLVa" überarbeitet worden. Wobei es bei "RLVa" sein kann, dass eine Option nicht ganz zutreffend erklärt wird, da Niran diese Optionen selbst nicht nutzt und auf Erklärungen aus anderen Hilfetexten und Debug Beschreibungen zurückgreifen musste.

Weitere Änderungen wurden im "Pose/Animation Manipulator" in der Registerkarte "Animation" vorgenommen. Das neue Layout soll das Erstellen von Animationen beschleunigen und das Ändern bestehender Animationen erleichtern. Außerdem wurde die Poser-Funktion so geändert, dass sie von AnyPose Posestands nicht überschrieben wird. Und der Menüpunkt zum Öffnen des Poser-Fensters wurde vom "Welt"-Menü in das Menü "Nützliche Funktionen" verschoben.

Und schließlich gab es noch ein paar kleinere Änderungen. Die Derender-Option wurde aus dem "Render Avatar"-Untermenü wieder zurück in das Hauptmenü verschoben, was auch gut so ist. Dann wurde die Warnmeldung "Launch the BD_Launcher instead" deaktiviert, die bisher beim Start des Black Dragon erschienen ist. Das Startprogramm von Linden Lab für die Update-Prüfung fehlt zwar immer noch, aber das nervige Fenster meldet das eben nicht mehr. Und dann wurde noch ein Problem mit der Vehikel-Steuerung über die Umschalt + Cursor links/rechts-Taste behoben.

Am Ende seines Beitrags hat Niran noch ein paar Fotos und eine GIF-Animation dazu gepackt. Die haben zwar nichts mit den aktuellen Änderungen im Beta 3 zu tun, aber ich vermute, dass es Hinweise auf zukünftige Neuerungen sind. Und das dürfte irgendwas mit Reflektionen, SSR oder Glossy Projectors sein. Hier ein Foto aus dem Blog von Niran:

Quelle: Black Dragon Viewer

Update 18.10.2017:
Vergangene Nacht hat Niran noch ein kleines Update nachgeschoben und gleichzeitig den Status des Viewers von "Beta 3" auf "Release Kandidat" geändert.

Bereinigt wurde einmal das Problem, dass man HUD-Buttons, die hinter der oberen Werkzeugleiste platziert sind, nicht anklicken konnte. Das sollte jetzt gehen. Dann wurde ein Informationsbereich in das Pose/Animation Manipulator Fenster hinzugefügt, das die Anlauf- und Auslaufzeit von Animationen anzeigt. In der Registerkarte für Gruppen-Rollen wurde der fehlende "Bann"-Button hinzugefügt. Und das Problem mit AMD Grafikkarten bei der Auto-Skalierung des Speichers soll behoben sein.

Die Download-Datei für den Release Kandidaten hat jetzt die Bezeichnung "BlackDragon_64x_2.9RC.exe".

Der 64-Bit Viewer befindet sich im selben Webordner wie der 32-Bit Black Dragon. Er steht nur für Windows Betriebssysteme zu Verfügung und ist an dem "_64x" im Namen zu erkennen.


Weitere Links:

Quelle: Black Dragon 64x - Beta 3 "Bit Dragon"

Montag, 16. Oktober 2017

Die Blogger und Vlogger Awards 2017

Quelle: Blogger & Vlogger Network
Letzten Samstag wurden vom Blogger & Vlogger Network zum ersten Mal die Blogger und Vlogger Awards in Second Life vergeben (auch "The Bloggies" genannt). Dieser Event soll ab jetzt jedes Jahr stattfinden. Gegründet wurde das Blogger & Vlogger Network von Kess Crystal und Trouble Dethly, die beide das ECLIPSE Magazine produzieren, sowie Delicate Flower, die mit Heidi Halberstadt zusammen die Seraphim Seite betreibt.

Die Wahl zu den Bloggies lief ähnlich ab, wie die Avi Choice Awards in den vergangenen Jahren. Jedoch alles etwas schneller. Die Nominierungen der Blogger und Vlogger wurden vom 1. bis 14. September 2017 durchgeführt. Und vom 14. bis 30. September fand in mehreren Kategorien die Abstimmung statt. Natürlich ist das bei diesen Awards nicht anders als bei ähnlichen Events in SL. Wer einen großen Freundeskreis hat, ist klar im Vorteil.

Direkt nach der Award Verleihung, wurde auf der Blogger & Vlogger Network Seite auch ein Blogpost mit den Gewinnern veröffentlicht. Abräumerin des Abends war Strawberry Singh. Sie konnte 5 von 24 Awards mit nach Hause nehmen. Jeder dotiert mit einem Shopping-Gutschein über 5.000 Linden Dollar. Ein Foto von Strawberry mit ihren 5 Trophäen gibt es bei ihr im Blog. In diesem Blogpost verschenkt sie auch ihren 5.000 L$ Gutschein für den Shop von Blueberry, denn von diesem Label bekommt Strawberry als Auftragsbloggerin eh schon jedes neue Produkt geschenkt. Um in die Auslosung für den Gutschein zu kommen, sollte man unter dem Blogpost einfach seinen Namen in die Kommentare schreiben. Bis jetzt sind es 439 Kommentare. Das zeigt mir, dass Strawberry ihre Awards wohl nicht ohne Grund bekommen hat.

The 2017 Bloggies Awards Ceremony
Foto von der Preisverleihung / Quelle: Strawberry Singh / Flickr
Die beiden anderen großen Gewinner, mit je 3 Awards, waren Volupturaptor Perl und Skippy Beresford. Skippy ist ja bekanntlich nur auf Flickr aktiv. Bei den Awards wurde nämlich auch Flickr als Blog gewertet und Leute, die unter ihre Fotos etwas zum Inhalt schreiben, sind dann eben auch Blogger. Ich finde die Fotos von Skippy meistens ja ganz lustig und nett gemacht, aber als Blogger hätte ich ihn jetzt nicht eingestuft.

Ich versuche mal, die 24 Awards in eine möglichst kompakte Liste zu schreiben. Der Name des Gewinners ist gleichzeitig der Link zum Blog, Vlog oder zur Flickr-Seite. Und es gab auch ein paar Sonder-Awards, die an Mitglieder des Blogger & Vlogger Network gingen. Die sind im Namen an dem "BVN" zu erkennen.

KategorieGewinner
Bester Blogger für Ausstattungηίмσє (nimoe.constantine)
Bester Blogger für HaareVolupturaptor Perl
Bester Blogger für SchuheVolupturaptor Perl
Bester Blogger für Posenᴊᴀᴄᴋ ᴠ. ʏᴜɪᴛᴢᴀ (jacquesvalentine)
Bester Blogger für Heim & GartenWendz Tempest
Bester Blogger für KinderausstattungSkippy Beresford
Bester Blogger für RollenspieleSkippy Beresford
Bester urbaner BloggerVolupturaptor Perl
Bester Reiseziel BloggerStrawberry Singh
Bester Unboxing Vlogger (Auspackerlebnis)Strawberry Singh
BVN Mitglied des JahresAlicia Noelle Zanzibar (alicia.chenaux)
BVN Gründer AwardIɴdια Aмαrι Eɴzo (indiaamari)
Humorvollster BloggerSkippy Beresford
Bester Tutorial BloggerStrawberry Singh
Bester Geschichten-BloggerStrawberry Singh
Bester Nur-Flickr-BloggerSkippy Beresford
Bester neuer BloggerGrace Sixpence
Der am meisten verbesserte Blog (*)Starr Ghost
Bester Blogger Manager (für Ersteller und Marken)Hikaru Enimo | Gabriel, Gizza, RealEvil
Bester Blogger Manager (für Events)JIM (celeste.forwzy) | Collabor88, The Arcade
Bester Blogger für HerrenmodexxStanxx (xxstanilasxx)
Bester Blogger für DamenmodeJIM (celeste.forwzy)
Blogger oder Vlogger des Jahres (insgesamt)Miaa Rebane
(*) Wahrscheinlich durch die Ratschläge aus dem Blogger und Vlogger Network

Strawberry hat am Award Abend ebenfalls gezeigt, dass sie auch ein guter Vlogger ist. Sie hat die gesamte Veranstaltung live auf YouTube gestreamt. Sie crashte zwar einmal, aber das brachte sie nicht aus der Ruhe. Die Show an sich war dann relativ glanzlos, aber danach gibt es im Video ein paar Kameraschwenks durch die Gäste und Strawberry erzählt, wer wer ist und wie sie deren Klamotten findet. Ist ganz witzig. Das geht etwa an dieser Stelle los.

BVN Presents the Bloggies 2017 in Second Life - October 14th 2017 @ 12pm PST




Quellen:

[Video] - "Pioneers" von Huckleberry Hax

Quelle: Huckleberry Hax / YouTube
Huckleberry Hax ist ein Buchautor, der unter seinem Second Life Pseudonym schon viele Publikationen veröffentlicht hat und der außerdem einen recht lyrischen Blog betreibt. Gestern hat Huckleberry ein Second Life Machinima veröffentlicht, das sich von den meisten anderen SL-Videos stark unterscheidet. Ich finde es gut und deshalb stelle ich es hier vor.

Es geht inhaltlich um einen Kolonisten auf dem Mars, der sich offensichtlich etwas geknickt an seine Zeit auf der Erde erinnert. Warum er so geknickt ist, wird im Verlauf des Kurzfilms ersichtlich. Der Titel des Videos lautet übersetzt "Pioniere".

Was ich an diesem Machinima gut finde, sind die extremen Kamerazooms und das lange Verharren auf den einzelnen Szenen. Dadurch wird man fast schon gezwungen, sich über die möglichen Umstände der gezeigten Situation Gedanken zu machen.

Aufgenommen wurde Pioneers an drei verschiedenen Orten in Second Life. Die Außenszenen kommen von "Araxes" (von Lilybell Snoodle), die Innenaufnahmen aus dem "Isil Designs Main Store" (von Beth Delaunay) und die Erinnerungen an die Erde aus "North" (von Kate Bergdorf). Die Teleports habe ich unter dem Video aufgelistet.

Pioneers



Links:

Sonntag, 15. Oktober 2017

Simtipp: Skull Creek (Herbst 2017)

Heute gibt es Fotos von einer Region, bei der man von Text aus der Land-Info nicht auf einer schicke Herbstlandschaft schließen würde.. Denn dort ist die Gruppe "Ghost Bullys" ansässig, die sich dem Schutz von Pit Bull Hunden verschrieben hat. Und dem Schutz des Lebens aller missbrauchten, verlassenen und obdachlosen Tiere im Allgemeinen. Unterstützt wird damit unter anderem die Organisation Operation Delta Dog.


Aufmerksam auf die Region wurde ich durch ein Foto von Juris Bergmanis, das er heute auf Flickr hochgeladen hat. Ich stehe auf Herbstlandschaften mit goldfarbenen Ährenfeldern. Und davon hat "Skull Creek" jede Menge.

Keine Pit Bulls, sondern Bernhardiner
Die Landschaft ist allerdings nicht komplett herbstlich durchgestaltet. Es gibt verschiedene Bereiche, die sich davon abheben. Vor allem die Gebäude, die der Gruppe für Events und weitere Aktionen dienen. Oder auch ein paar Halloween-Bereiche, wie zum Beispiel ein Friedhof mit Kirche komplett in den Farben Grau und Schwarz.


Der Landepunkt ist an einem großen Clubhaus. Dort lief gerade eine Rezday-Party als ich eintraf. Man landet auf einem Weg, der einmal komplett um die Region herumführt und an allen sehenswerten Szenen vorbeikommt. Und von fast jedem Punkt des Rundwegs, hat man einen atemberaubenden Blick auf die zentrale Wiese in der Mitte der Region, auf der auch ein paar kleinere Objekte platziert wurden.



Am Landepunkt schwebt über dem Weg eine Tafel mit der Aufschrift "Rally To Rescue". Das ist ein Teleport auf eine Plattform in 3.000 Meter Höhe. Dort gibt es einen Vendor-Verkauf von verschiedenen Designern aus Second Life. Alle Einnahmen der Verkäufe gehen zu 100% in den Topf für die Tierrettung.


Ein zweiter Teleport am Landepunkt führt auf eine weitere Plattform mit einer Motorrad-Rennstrecke. Dort befindet sich auch ein Motorrad-Rezzer, oder es können Motorräder gekauft werden, was dann auch wieder dem guten Zweck zugute kommt. Owner der Region ist Raceyy Resident und wer Fragen zur Sammelaktion für die Tiere hat, soll sich per IM an ihn wenden.


Die Region Skull Creek macht ihrem Namen auch alle Ehre, durch viele Totenköpfe (Skulls), die überall anzutreffen sind. Auf Brücken, auf Holzzäunen, im Wasser, auf Fahnen und sonst wo. Es ist schon eine merkwürdige Mischung aus absolut umwerfender Herbstlandschaft und böse Jungs Motorradverein.


Das vorgegebene Windlight auf der Region ist komisch. Es ist eine dunkle Nachteinstellung, die von den Farben der Herbstlandschaft absolut nichts rüberbringt. Wahrscheinlich wurde das Windlight für den vorübergehend installierten Halloween Friedhof und die benachbarte Kirche ausgewählt. Ich habe jedenfalls direkt nach der Ankunft ein eigenes Windlight eingestellt, und das war "Annan Adored: Morning Glory". Es verstärkt zwar die Farben etwas zu übertrieben, aber bei dieser Gestaltung finde ich es gut so.


Bei meinen Fotos habe ich die Skull Deko weitgehend ausgelassen und auch keine Fotos von den beiden Plattformen hier in den Beitrag mit reingenommen. Denn ich wollte die reine Stimmung der restlichen Landschaft rüberbringen, für die sich ein Besuch auf jeden Fall lohnt. Am Schluss meiner Runde, habe ich dann auch etwas in einen der Pit Bull Spendentöpfe geworfen, weil sich die Gruppe eben die Mühe gemacht hat, für ihre Aktion so eine tolle Landschaft zu gestalten.


Skull Creek ist übrigens eine Fullprim-Region. Das merkt man beim Erkunden an den vielen Details. Und an den beiden zusätzlichen Plattformen.

Wenn man den Weg um den Sim entlang läuft, steht auch alle paar Meter ein Tip Jar auf dem Boden. Das ist für meinen Geschmack etwas zu viel des Guten. Wer die Region besucht, wird am Landepunkt wirklich von allen Seiten auf die Sammelaktion aufmerksam gemacht. Wer etwas spenden will, der macht es auch ohne die ca. 50 Tip Jars am Wegesrand.



Ein Foto habe ich dann doch mit hier reingenommen, das nicht ganz zur Herbstlandschaft passt. Es ist eines der Häuser am Simrand, neben dem einer von diesen gehäkelten Stoffbäumen steht. Aber auch dieser Bereich hat durchaus Besichtigungspotenzial. Hier ist das Haus:


Die Sammelaktion läuft noch bis zum 20. Oktober. Die Herbstlandschaft dürfte wohl noch länger auf der Region bleiben. Generell scheint die Ghost Bullys Gruppe mit den Jahreszeiten zu gehen, denn schon im Sommer hatte Loverdag eine nette Fotoserie zur damaligen Sommerlandschaft gebloggt.


Insgesamt eine sehenswerte Region, trotz der etwas groben Mischung aus Tierschutzgruppe, Motorrad Club, Event-Region, Halloween-Szenen und Herbstlandschaft. Letzteres überwiegt aber optisch bei weitem alles andere, wie man auf den Fotos hier oben sicher sehen kann.

>> Teleport zu Skull Creek

Links: