Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 6. August 2017

Avatar Design Contest von Pinshape & Mold3D

Quelle: Mold3D
Pinshape, ein Online-Dienst für 3D-Druck und ein Marketplace für 3D-Modelle, sowie Mold3D, eine Online-Community für 3D-Künstler, haben zusammen mit einigen anderen Firmen und Plattformen einen Wettbewerb gestartet, bei dem es darum geht, seinen Wunsch-Avatar für die VR-Welten der Zukunft zu gestalten.

Einer der Sponsoren ist Linden Lab, bzw. die Plattform Sansar. Die anderen Sponsoren sind hier links auf dem Plakat zu sehen. Einreichen kann man seine Vorschläge bis zum 31. August 2017.

In der Einleitung heißt es: "Stell dir eine Zukunft vor, in der Virtual Reality so verbreitet ist, wie heute Smartphones und soziale Medien. In dieser Zukunft wird jeder im virtuellen Raum durch einen Avatar repräsentiert, den man sich selbst erstellt hat. Wie würdet ihr gerne aussehen? Was würdet ihr gerne für Kleidung tragen? Würdet ihr ein Mensch sein? Ein Tier? Oder etwas komplett Neues?"

Seinen Wunsch-Avatar soll man als Modell mit einem 3D-Programm erstellen und dann auf Pinshape hochladen. Wichtig ist dabei die Checkbox "Submit this model to the Avatar Design Contest" zu aktivieren. Die Einreichung muss selbst ausgedacht sein (kein Mix aus vorhandenen Modellen) und sie darf nicht schon vorher auf Pinshape eingestellt worden sein. Außerdem muss man den Pinshape Nutzungsbedingungen zustimmen.

Die Sieger werden von einer Jury aus Personen von unterschiedlichen Firmen über eine Punktebewertung ermittelt. Als Preise gibt es Produktpakete für die ersten drei Plätze. Das Paket für Platz 1 ist zum Beispiel etwa 5.000 US-Dollar wert. Unter anderem gibt es ein Jahresabonnement für einen Creator Zugang in Sansar.

Link:

Kommentare:

  1. Da Sansar weder Kontinente besitzt noch größere zusammenhängende Wasserflächen kann sich Lindens ihr Projekt Sansar gaaanz tief dahinstecken wo die fuckin Sonne nicht scheint. Achja, ne Suchfunktion hat der Saustall auch nicht, keine Furry Inhalte, so sonderlich toll ist die Grafik auch nicht. Und das beste, man kann nichts aus dem alten SL mit rübernehmen. Also schön wieder neu Geld für ne Schrottwelt ausgeben. Schön blöd in der Birne, wer da mitzieht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hmmm sansar ist halt eben kein secondlife 2, sondern neben dem
      secondlife ein weiteres projekt von lindelab. es braucht niemant von secondlife nach sansar auswandern, es gitb auch keine zwnagsumsiedlung oder etwas in die Richtung. secondlife bleibt secondlife und was aus sansar wird, wird die Zukunft zeigen.

      die von dir aufgezählten Sachen sind schon länger bekannt, wer sich ewas anderes darauf eingebildet hat its selber schuld.

      vor 14 jahre häte auch niemant gedahct das aus lindenworld ( https://youtu.be/BbxWXbHoJ2g ) ein secondlife wird so wie wir es heute kennen und das da eines tages von Mitgliedern gebaute und erstellte furrys durch die gegend laufen.

      ich war ncoh nicht in sansar und hab es auch ertsmal wieder aufgeschoben. wer es aber nutzen mag soll das doch tun, blöd in der brine ist deswegen ganz sicher neimant.

      tschüss :)

      Löschen
  2. Anidusa Carolina8. August 2017 um 12:09

    Da kann ich Anonym nur beipflichten. Denn für die enttäuschten Erwartungen von Leuten die sich nie informiert haben und bis heute auf dem alten Vorurteil hocken geblieben sind, Sansar wäre "ein besseres und neues SL" kann Sansar nun wirklich nix.

    AntwortenLöschen
  3. Was haben denn diese Kommentare mit dem Avatar Design Contest zu tun?

    AntwortenLöschen